Tierschützer protestieren gegen den letzten Stierkampf

01.06.16 Bettina Gala, sweetex reisen

 

Voraussichtlich fand in Inca am vergangenen Sonntag der letzte Stierkampf auf Mallorca statt. Einige Dutzend Tierschützer hatten vergeblich versucht diesen noch zu stoppen. Es soll laut der Tageszeitung Ultima Hora aber zu keinen Zwischenfällen gekommen sein. In der Stierkampfarena sollen an diesem Tag sechs Jungtiere erlegt worden sein.

 

Ein neues Tierschutzgesetz soll noch im Juni auf den Balearen in Kraft treten, welches die Stierkämpfe auf Mallorca endgültig verbieten soll. In der Nachbarregion Katalonien sind Volksfeste mit Tieren bis auf weiteres aber noch erlaubt.


In Cala Ratjada sollen demnächst Pferdekutschen verboten werden

 01.06.16 Bettina Gala, sweetex reisen

 

Pferdekutschen, die während der Sommermonate in Cala Ratjada verkehren, sind vor allem bei Touristen sehr beliebt. Doch letzte Woche ereignete sich ein Unfall, der in Zukunft alles ändern soll. Ein Pferd hatte sich offenbar durch ein vorbeifahrendes Motorrad erschreckt, wodurch der Unfall verursacht wurde. Der Biker wurde verletzt und das Pferd musste sogar eingeschläfert werden.

 

Die linke Regionalpartei forderte nun, dass Betriebszeiten, tierärztliche Untersuchungen und Haltungsbedingungen überprüft werden sollen. Der Bürgermeister, Rafel Fernández, ließ laut der mallorquinischen Lokalpresse sogar verlauten, dass die bestehenden sechs Konzessionen nicht verlängert werden sollen.


Der Sauftourismus auf Mallorca soll bald ein Ende haben

28.05.16 Bettina Gala, sweetex reisen

 

Die Balearenregierung möchte dem ewigen Streitthema auf Mallorca bald ein Ende setzen. Der Tourismusminister und Vizeregierungschef der Balearen-Inselgruppe, Biel Barceló, erklärte, dass es für die Veranstalter organisierter Sauftouren auf offener Straße in Zukunft Geldstrafen von bis zu € 40.000,- geben soll. Es werden den ganzen Sommer über Inspektionen durchgeführt, um den Veranstaltern dieser unerlaubten Umtrunke an der Playa de Palma auf die Schliche zu kommen.


Mallorca erwartet 2016 einen neuen Besucherrekord

14.05.16 Bettina Gala, sweetex reisen

 

Das vergangene Jahr endete für Mallorca bereits mit den höchsten Gästezahlen aller Zeiten. Für dieses Jahr prognostizieren Mallorcas Reiseveranstalter und Hoteliers einen erneuten Besucherrekord. Dies lassen die Buchungszahlen vermuten, die im Vorfeld der Tourismusmesse „Fitur“ veröffentlicht wurden. Darüber berichtet wurde vom „Mallorca Magazin“ und der „Mallorca Zeitung“.

 

Laut der „Mallorca Zeitung“ werden ein Viertel der geplanten Urlaube von Deutschen dieses Jahr auf Mallorca verbracht. Ein Wachstum im zweistelligen Bereich bestätigen auch Reiseveranstalter wie TUI oder Alltours. Ein Grund hierfür liegt unter anderem darin, dass Urlauber bei Zielen wie Türkei oder Tunesien zurzeit verunsichert sind.

 

Aber auch bei den Briten ist Mallorca dieses Jahr besonders attraktiv. Der starke Kurs des Pfunds ist dafür verantwortlich. Die verstärkte Beliebtheit von Mallorca führt aber auch zum Anstieg der Hotelpreise.


Neu: Touristen können auf balearischen Fischkuttern mitfahren

20.04.16 Bettina Gala, sweetex reisen

 

Die Balearen-Regierung erlaubt in dieser Saison erstmals Touren mit dem Fischkutter. Am 22. April soll das Gesetz, welches den „Pescaturismo“ (zu Deutsch Fischerei-Tourismus) genehmigt, beschlossen werden. Die Verordnung könnte schon im Mai in Kraft treten. Mallorca-Touristen können dann auf den Booten der lokalen Fischer mitfahren und ihnen direkt  vom Boot aus bei der Arbeit zusehen und sie beim Angeln unterstützen. Der Wunsch der einheimischen Fischer, sich mit den Touren zusätzlich ein wenig Geld dazu zu verdienen, besteht schon seit mehreren Jahren.


Hoteleröffnung des ersten Resort des Park Hyatt auf Mallorca

19.04.16 Bettina Gala, sweetex reisen

 

Das Park Hyatt Mallorca öffnet 2016 als erstes Resort der Marke Park Hyatt in Europa seine Pforten. Eingebettet in die Berglandschaft der Ostküste Mallorcas erhebt sich das Park Hyatt als mallorquinisches Bergdorf hoch über Canyamel. Das 5 Sterne Haus der Superlative verfügt über insgesamt 142 großzügig eingerichtete Zimmer und Suiten, einen Dorfplatz, vier Restaurants, ein Wellnesscenter und Spa, zahlreiche Freizeiteinrichtungen und moderne Veranstaltungsräume. Die 126 luxuriösen Zimmer und 26 Suiten sind zwischen 50 und 150 Quadratmetern groß, verfügen über jeglichen Komfort und bieten herrliche Ausblicke auf Canyamel oder das westliche Mittelmeer.

 

Rund um den Dorfplatz finden sich verschiedene Restaurants auf höchstem Niveau mit Gaumenfreuden für jeden Geschmack. Im Balearic Restaurant erleben die Gäste Spezialitäten aus Mallorca und vom spanischen Festland. Die Tapas Bar bietet auf der Außenterrasse frisch zubereitete Tapas sowie erlesene Weine und Cocktails an. Im Asian Restaurant werden von ausgewählten Gastköchen Speisen aus China, Indien, Indonesien und Thailand zubereitet. Im Bistro mit eigener Bäckerei können Gäste ganztägig frisch gebackene Teigwaren, Kaffeespezialitäten und frisch gepresste Säfte genießen.

 

Auch an Freizeitaktivitäten hat das Park Hyatt Mallorca einiges für seine Gäste zu bieten. Zwei beheizte Außenpools und ein separates Kinderbecken befinden sich auf der Sonnenterrasse des Hotels. Zum Wellness- und Spabereich gehören sieben Behandlungsräume, darunter zwei für Paare, eine Sauna, Dampfbäder und ein Außenbereich. Das Fitnesscenter steht den Gästen an sieben Tagen 24 Stunden lang zur Verfügung. Auch außerhalb des Hotels können die Gäste aktiv werden. Wanderungen, Pferdetrekking, Radsport als auch Wassersportarten wie Segeln, Kajakfahren oder Hochseefischen könnten auf dem Tagesprogramm stehen. In der näheren Umgebung befinden sich ebenfalls vier Golfplätze.

 

Das Park Hyatt Mallorca gehört zum 49 Hektar großen Areal Cap Vermell. Dessen Einrichtungen, zu denen der Beach Club sowie der Country Club mit einem Sportplatz, zwei Tennisplätzen, einem beheizten Innen- und einem Außenpool gehören, können kostenfrei von den Gästen des Hyatt Mallorca genutzt werden.

 

Mit der Eröffnung des Park Hyatt im Osten Mallorcas wird die eher unentdeckte Gegend der Insel durch das Luxusdomizil zu einem echten Geheimtipp.


Touristensteuer auf Mallorca

09.04.16 Bettina Gala, sweetex reisen

 

Auf der Baleareninsel Mallorca wird ab dem 1. Juli 2016 vom Regionalparlament eine Touristensteuer eingeführt. Die Höhe der Abgabe richtet sich nach dem Standard der Unterkunft. In der Hochsaison von Mai bis Oktober beträgt der Mindestsatz € 0,50 und der Höchstsatz € 2,- pro Person und Übernachtung auf Mallorca.

 

Honeymooner, die für Ihre Flitterwochen in der Regel Fünf-Sterne- und Vier-Sterne-Plus-Hotels buchen, zahlen bei einem 1-wöchigen Mallorcaaufenthalt dann beispielsweise € 28,- mehr pro Paar. Für die Nebensaison von November bis April zahlen Touristen auf Mallorca die Hälfte der Touristenabgabe.

 

Ob die Steuer bei Pauschalreisen direkt in den Pauschalpreis einberechnet wird oder ob die Touristen sie vor Ort an die Hotelbesitzer zahlen, steht noch nicht fest. Auch wenn die Einführung der Touristensteuer bei Mallorcafans umstritten ist, ist davon auszugehen, dass die Einnahmen sich auf die Baleareninsel Mallorca und somit im Umkehrschluss auch auf den Tourismus positiv auswirken.